UNICEF Aktionstag Kinderrechte am 19.11.

Pressemitteilung
UNICEF Aktionstag in der Grundschule an der Bäke (Berlin-Steglitz)
– Mit PolitTalk und Heartbeatbus zu den Kinderrechten –

Der Anlass, am 19. November den Kinderrechte-Aktionstag an unserer Schule auszurichten, ist der 30. Geburtstag der Kinderrechtskonventionen am 20.11.2019.
Wir wollen ihn gebührend feiern und bekannt machen mit PolitTalks & DemokratieRap, mit peer-to-peer-learning mit den Kinderrechte-Coaches sowie Workshops und einem Kinderrechte-Flashmob.

Im Vorfeld beteiligten sich unsere Schüler*innen schon an der UNICEF-Umfrage:
My Place, My Rigths.
Dort ging es um die Bewertung von Beteiligungsmöglichkeiten in ihrer Schule und im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Wenn unsere Schüler*innen Bürgermeister*in oder Schulleiter*in wären, würden sie besonders die abgesperrten Klettergerüste auf dem eigenen Schulhof sofort erneuern und mehr Sport- und Spielplätze im Bezirk eröffnen. Dazu haben sie im Oktober Briefe an das Bezirksamt geschrieben und die Politiker*innen zum Aktionstag eingeladen.
Auszug: „ … Seit 2 Jahren sind unsere Klettergerüste mit Bauzäunen abgesperrt. Wir haben nicht einmal Schaukeln oder eine Rutsche und dadurch spielen sehr viele Kinder gar nicht mehr, sondern stehen einfach nur noch in den Pausen herum. Wir möchten sehr gerne neue, gute und stabile Klettergerüste und dass Sie sich darum kümmern, weil das sind keine schönen Ecken auf dem Hof und wir haben ein Recht auf Spiel und Freizeit und auch Spaß. Das steht in den Kinderrechten …“

Zum PolitTalk am Kinderrechte-Aktionstag am 19.11. kommt deshalb jetzt politische Unterstützung aus dem Bezirksparlament. Die Jugendstadträtin Carolina Böhm eröffnet gemeinsam mit Ann-Katrin Fahrenkamp von UNICEF-Berlin den Aktionstag und die Abgeordnete Susanne Mertens aus der BVV stellt sich den Fragen der Schüler*innen.

Damit nicht nur geredet wird, ist Rico Montero vom Heartbeatbus mit dabei und wird mit einem DemokratieRap die Schüler*innen in Bewegung bringen. Mit dem Medium Musik sorgt er dafür, dass die Erwachsenen-Welt den Schüler*innen und ihrer Botschaft zu den Kinderrechten Gehör verleiht.

Besonders freuen wir uns über das Angebot der Student*innen der UNICEF Hochschulgruppe, die mit verschiedenen Klassenstufen ins Gespräch kommen und das Thema Kinderrechte auf die Tagesordnung setzen werden.

KinderrechteCoaches der 3. bis 6. Klassen haben sich vorbereitet, den jüngeren Schüler*innen die Kinderrechte näher zu bringen und sind als Lesepaten mit Kinderrechtebüchern am Start.

Mit Unterstützung des Kinder- und Jugendbüros Steglitz-Zehlendorf ist auch ein Kinderrechte-Flashmob in Planung.

Einige Schüler*innen haben im Vorfeld am Kinderrechte-Filmfestival teilgenommen und wollen jetzt anderen Kindern zeigen, wie man einzelne Artikel der Kinderrechtskonventionen filmisch umsetzen kann. Um 17.00 Uhr im Premierenkino am Friedrichshain sind auch interessierte Gäste herzlich willkommen.
PREMIERENKARTEN für 3,50 Euro unter: https://klappeauf.org/filmfestival/karten-bestellen/

Das Geld für all diese Aktionen haben die Schüler*innen selbst organisiert. Im September haben sie an der Jugendjury Steglitz-Zehlendorf teilgenommen sowie eine Förderung von der Kreuzberger Kinderstiftung erhalten.

Kontakt: Jana Rieger
Lebenskunde-Pädagogin

Grundschule an der Bäke
Haydnstr. 15,
12203 Berlin

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.